Ausbildungsverlauf

Was kommt die nächsten Jahre auf dich zu?

In der Bauwirtschaft gibt es für die Bauhauptberufe die Möglichkeit der Stufenausbildung in den Bereichen Hoch-, Tief- und Ausbau. Diese dauert im Regelfall 2 oder 3 Jahre und umfasst zwei Stufen.


Das komplette erste und zweite Lehrjahr umfasst die Grundausbildung sowie die berufsbezogene Ausbildung und endet mit der Prüfung zum Facharbeiter (Stufe I).


Im 3. Jahr deiner Ausbildung erfolgt die berufsbezogene Spezialisierung zu deinem Bauberuf. Am Ende legst  du die Gesellenprüfung (Facharbeiter Stufe II) vor einer der zuständigen Kammern (Industrie- und Handelskammer oder Handwerkkammer) ab.


Hierbei wirst du an folgenden Orten lernen:


  1. Dein Ausbildungsbetrieb. Hier sammelst du praktische Erfahrungen, lernst im Team zu arbeiten und gewinnst die Kenntnisse, die für deine Arbeit wichtig sind.
  2. Das Ausbildungszentrum lehrt zusätzliche Fähigkeiten, die dir dein Betrieb nicht vermitteln kann.
  3. In der Berufsschule erhältst du den nötigen theoretischen Hintergrund, um den Anforderungen in deiner Berufsausbildung gerecht zu werden.